2. Filmvorführung der Veranstaltungsreihe „Das wirst du nie verstehen“

Im Filmmuseum München zeigte die KZ-Gedenkstätte am Sonntag, 28.10.2012, den Dokumentarfilm „2 oder 3 Dinge, die ich von ihm weiss“(2005).

Hanns Elard Ludin wurde bereits in der Weimarer Republik als junger Offizier bekannt, weil er in der Reichswehr mit Hitler konspirierte. Nach 1933 stieg er schnell zu einem SA-Obergruppenführer auf. Mit 28 Jahren befehligte er ein Heer von 300.000 SA-Männern. 1941 wurde Ludin „bevollmächtigter Minister des Großdeutschen Reiches“ in der Slowakei und hatte maßgeblich Anteil an der Deportation slowakischer Juden. 1947 wurde er in der Tschechoslowakei als Kriegsverbrecher hingerichtet.

Malte Ludin, sein jüngster Sohn, nimmt diese Tatsachen zum Ausgangspunkt einer schmerzlichen filmischen Auseinandersetzung. Unter seinen Verwandten wird die Vergangenheit beschönigt, geleugnet und verdrängt – auch 60 Jahre nach Kriegsende spielt die Zeit des Nationalsozialismus in deren Leben noch immer eine kontroverse Rolle.

Im Anschluss an den Film findet ein Gespräch statt, an dem der Autor und Regisseur Malte Ludin teilnehmen wir