Umbau von Archiv, Bibliothek und Verwaltung

Im März 2012 konnten die sanierten und umgestalteten Räume im Ostflügel des ehemaligen Wirtschaftsgebäudes des Konzentrationslagers Dachau bezogen werden. Dieser Bereich war seit 1965 mit Ausnahme geringfügiger Umbauten kaum verändert worden.  Eine Sanierung dieses Gebäudeteiles war also dringend erforderlich. Ziel der Baumaßnahme, die das Architekturbüro "Florian Nagler Architekten GmbH" und das Bauamt Freising durchführten, war es, die originale Raumstruktur wieder sichtbar zu machen und die historischen Relikte zu sichern. Archiv und Bibliothek wurden klimatisiert und erhielten eine platzsparende Kompaktanlage. Mit Rücksicht auf die authentische Bausubstanz wurden in einem Depot klimatisierte Archivboxen errichtet, in denen historische Dokumente und dreidimensionale Artefakte nun sachgerecht gelagert werden können. Im ersten Geschoß entstanden neue Arbeitsplätze für die pädagogische und wissenschaftliche Abteilung. Archiv, Bibliothek und Verwaltung der KZ-Gedenkstätte sind damit räumlich auf das wachsende Besucheraufkommen eingestellt.