Themenführung: Politische Häftlinge im Konzentrationslager Dachau

Samstag, 14.09.2013, 14.00–16.30 Uhr
Referent: Josef Pröll
Treffpunkt: Besucherzentrum der KZ-Gedenkstätte Dachau
Anmeldung: An der Infotheke des Besucherzentrums am Veranstaltungstag bis spätestens 13:45 Uhr

Kosten: 4 Euro

Sobald die Nationalsozialisten 1933 die Macht übernommen hatten, begannen sie mit der Verfolgung und systematischen Ausschaltung ihrer Gegner. Bei der Suche nach einem geeigneten Ort für die Eröffnung eines Konzentrationslagers in der Nähe Münchens fiel die Entscheidung auf das leerstehende Areal der ehemaligen Pulver- und Munitionsfabrik Dachau. Am 22. März 1933 wurden die ersten Häftlinge dort eingeliefert.
Sie waren Mitglieder sozialdemokratischer und kommunistischer Parteien oder kamen von Arbeiterverbänden und Gewerkschaften. Unter ihnen waren aber auch Liberale und Konservative. Sie alle einte, dass sie als „Politische“ aktive Gegner nationalsozialistischer Politik waren. Der Rundgang thematisiert das Schicksal dieser Häftlingsgruppe im Konzentrationslager Dachau.

Weitere Themenführungen 2013 finden Sie im aktuellen Bildungsprogramm.

Zurück