37. Internationaler Museumstag am 18. Mai 2014

 

Sonntag, 18.05.2014, 14.00-17.00 Uhr
Referenten:
Ulrich Unseld, Mitarbeiter der Bildungsabteilung / Archivpädagoge der KZ-Gedenkstätte Dachau
Albert Knoll, Archivar der KZ-Gedenkstätte Dachau
André Scharf, Freier Mitarbeiter am Archiv der KZ-Gedenkstätte Dachau
          
Treffpunkt: Archiv im Verwaltungsgebäude der KZ-Gedenkstätte Dachau

 

37. Internationaler Museumstag am 18. Mai 2014

„SAMMELN VERBINDET - MUSEUM COLLECTIONS MAKE CONNECTIONS”

 

Das Archiv der KZ-Gedenkstätte Dachau

14:00 Uhr; Dauer 45 Min.

Vorstellung des Archivs der KZ-Gedenkstätte:

Kurzeinführung zum Archivbestand, Nutzer*innen und Aufgabenschwerpunkten der Archivarbeit an der Gedenkstätte.

Referent: Ulrich Unseld, Mitarbeiter der Bildungsabteilung / Archivpädagoge der KZ-Gedenkstätte Dachau

15:00 Uhr; Dauer 60 Min.

 

Anfragen an das Archiv der KZ-Gedenkstätte

Wer stellt Anfragen an das Archiv? Wie verläuft eine so genannte „Haftanfrage“? Einblicke in die Arbeitspraxis im Archiv der Gedenkstätte.

Schenkungen und Nachlässe im Archiv: Exemplarische Vorstellung von Quellen aus dem Archivbestand.

Referent: Albert Knoll, Archivar der KZ-Gedenkstätte Dachau

16:15 Uhr; Dauer 45 Min.

 

Vorstellung des aktuellen Archiv-Projekts „WVHA-Häftlingskartei“.

Im Sommer 1944 begann das SS-Wirtschafts- und Verwaltungshauptamt (SS-WVHA) mit dem Aufbau eines maschinellen auf Hollerithtechnik basierenden Erfassungssystems von KZ-Häftlingen. Die Forschung wurde erst Ende der Neunziger Jahre auf die Kartei aufmerksam. Es handelt sich um einen Bestand von ca. 150.000 Karteikarten, auf denen in Zahlencodes transformierte und dadurch anonymisierte personenbezogene Angaben zu KZ Häftlingen eingetragen sind.

In dem Vortrag erfahren Sie, wie der codierte Bestand in einem mehrjährigen Kooperationsprojekt für wissenschaftliche und humanitäre Zwecke in der Gedenkstättenarbeit nutzbar gemacht wurde und wie diese Quelle in der Arbeit des Archivs der KZ-Gedenkstätte genutzt wird.

Referent: André Scharf, Freier Mitarbeiter am Archiv der KZ-Gedenkstätte Dachau

 

Die Veranstaltung findet im Archiv-Benutzer*innenraum im Archiv der KZ-Gedenkstätte statt. Bitte beachten Sie die Ausschilderung. Nähere Informationen erhalten Sie zudem an der Besucherinformation im Besucherzentrum der Gedenkstätte.

Es sind leider nur begrenzt Sitzplätze verfügbar.

Zurück