Gedenkfeier zur Pogromnacht am 9. November 1938

In ganz Deutschland wurden am 9. November 1938 Synagogen zerstört und Juden aus ihren Häusern verschleppt. Auch 15 Dachauer Bürgerinnen und Bürger wurden wegen ihrer jüdischen Herkunft aus der Stadt vertrieben. In den Tagen nach der Pogromnacht wurden mehr als 10.000 Juden in kürzester Zeit unter brutalen Bedingungen in das KZ Dachau gesperrt. Nur wenige entkamen dem Holocaust.

Heinz Kounio
© Heinz Kounio

1943 wird der 15jährige Heinz Kounio zusammen mit all seinen Familienmitgliedern von den deutschen Besatzern seiner griechischen Heimat inhaftiert und unter entsetzlichen Bedingungen von Thessaloniki ins Vernichtungslager Auschwitz deportiert. 23 Mitglieder seiner Familie werden gleich nach der Ankunft ermordet. Er selbst arbeitet unter unvorstellbaren Lebensbedingungen 27 Monate lang in diesem und weiteren Lagern. Im Mai 1945 wird er von US-amerikanischen Truppen aus dem Lager Ebensee in Oberösterreich, einem Außenlager des Konzentrationslagers Mauthausen, befreit. Heinz Kounio hat 1981 seine Erinnerungen in Griechenland, wo er im Vorstand der Jüdischen Gemeinde Thessaloniki aktiv ist, veröffentlicht. Zu seinem Besuch in Dachau erscheint die deutsche Übersetzung unter  dem Titel „Ein Liter Suppe und 60 Gramm  Brot – Das Tagebuch des Gefangenen 109565“.

Das Zeitzeugengespräch mit Heinz Kounio findet am Dienstag, den 8. November 2016, um 19 Uhr im Rathausfoyer Dachau, Konrad-Adenauer-Str. 2-6, statt.

 

Programm

Ansprache:
Florian Hartmann, Oberbürgermeister der Stadt Dachau,

Zeitzeugengespräch mit Heinz Kounio

Moderation:
Kirchenrat Dr. Björn Mensing

Kranzniederlegung an der Gedenktafel vor dem Rathaus und Schweigeminute zum Gedenken

Musikalische Gestaltung:
Yiannis Karadimos, Gitarre
Konstantinos Stoimenidis, Gitarre
Nikos Moisiadis, Lyra
Sanrandia Midelia, Gesang

 

Veranstalter:
Stadt Dachau, Abteilung Kultur und Zeitgeschichte in Zusammenarbeit mit:
Dachauer Forum e.V., Evang. Versöhnungskirche an der KZ-Gedenkstätte Dachau, Förderverein für Int. Jugendbegegnung und Gedenkstättenarbeit in Dachau, Jugendgästehaus Dachau, Katholische Seelsorge an der KZ-Gedenkstätte Dachau, KZ-Gedenkstätte Dachau, Lagergemeinschaft Dachau, Verein Zum Beispiel Dachau

Zurück