Gedenkveranstaltung für Max Mannheimer

Max Mannheimer
© Elija Boßler

Die KZ-Gedenkstätte Dachau und viele weitere Akteure der Dachauer Erinnerungsarbeit laden für den 17. November 2016 um 18 Uhr in das Max-Mannheimer-Studienzentrum, Dachau, zu einer "Begegnung mit Max Mannheimer" ein. Max Mannheimer war am 23. September 2016 im Alter von 96 Jahren verstorben. Seit Jahrzehnten hatte er sich mit seiner ganzen Person eingebracht, um gegen das Vergessen anzukämpfen und gleichzeitig als Versöhner aufzutreten.

Bei der Gedenkveranstaltung steht die persönliche Begegnung mit Max Mannheimer im Vordergrund. In seiner gleichnamigen Autobiographie spricht Max Mannheimer von seinen „Drei Leben“, und so wird der Abend dreigeteilt sein: Die Akteure der Dachauer Erinnerungsarbeit widmen sich seiner Botschaft, nähern sich ihm im Dialog und befassen sich mit ihm als Akteur. Musikalisch begleitet wird dieser Abend von der Klarinettistin Sofija Molchanova.

Veranstalter sind:
Comité International de Dachau Dachauer Forum e. V.
Evang. Versöhnungskirche in der KZ-Gedenkstätte Dachau
Förderverein für Internationale Jugendbegegnung und Gedenkstättenarbeit in Dachau e. V.
Lagergemeinschaft Dachau
Kath. Seelsorge an der KZ-Gedenkstätte Dachau
Karmel Heilig Blut
KZ-Gedenkstätte Dachau
Max-Mannheimer-Studienzentrum
Stadt Dachau
Stiftung Bayerische Gedenkstätten

Eine Anmeldung ist nicht erforderlich.

Zurück