Freiwilligendienste Kultur und Bildung

Ein Freiwilligendienst Kultur und Bildung ist ein Bildungs- und Orientierungsjahr für junge Menschen von 16 bis 26 Jahren. Als Freiwillige/-r können Sie sich 12 Monate lang in Vollzeit in der KZ-Gedenkstätte Dachau engagieren. So gewinnen Sie einen Einblick in die Arbeitsfelder der KZ-Gedenkstätte, sammeln vorberufliche Erfahrungen, erweitern Ihre eigenen Fähigkeiten und Interessen und bekommen einen Einblick in den Bereich der historisch-politischen Bildungsarbeit.

 

FSJ Bildungsarbeit

Als Freiwillige/-r arbeiten Sie in Verwaltung, Besucherzentrum und Museum mit und unterstützen besonders die Bildungs- und Vermittlungsarbeit. In der Bildungs- und Vermittlungsarbeit erhalten Sie Einblicke in die Betreuung von Besucher/-innen, u.a. durch Mitarbeit im Besucherzentrum. Weiter lernen SDie die unterschiedlichen Bildungsformate an der Gedenkstätte kennen. Sie bringen sich bei der Entwicklung und Umsetzung von Bildungsprojekten ein und organisieren und betreuen Zeitzeugengespräche.

Zudem dürfen Sie an der Ausbildung zum/zur Rundgangsreferent/-in teilnehmen. Diese Ausbildung befähigt sie verschiedene Bildungsangebote selbst durchzuführen.

 

FSJ Pressearbeit

Sie arbeiten als Freiwillige/-r in Verwaltung, Besucherzentrum und Museum mit und unterstützen besonders die Presse- und Öffentlichkeitsarbeit. In der Presse- und Öffentlichkeitsarbeit erhalten Sie Einblicke in die Kommunikation mit den verschiedenen Ziel- und Besuchergruppen über unterschiedliche Kommunikationskanäle und können vielseitige praktische Erfahrungen, beispielsweise auch in der Veranstaltungsorganisation, sammeln. Weitere Aufgaben sind die Betreuung von Besucher/-innen und Zeitzeugen sowie Bürotätigkeiten.

Zudem dürfen Sie an der Ausbildung zum/zur Rundgangsreferent/-in teilnehmen. Diese Ausbildung befähigt sie verschiedene Bildungsangebote selbst durchzuführen.

 

Sie sollten sich für Geschichte interessieren, eine Affinität für digitale und soziale Medien mitbringen und Lust haben mit den Besucher/-innen der Gedenkstätte pädagogisch zu arbeiten.

Da Sie als Freiwillige/-r an der Gedenkstätte auch in der internationalen Besucher/-innenbetreuung mitarbeiten und zur KZ-Gedenkstätte Dachau verschiedene Außenstellen gehören, sollten Sie bis Ende des Jahres 2021 18 Jahre alt und im Besitz eines Führerscheins sein sowie über Englischkenntnisse verfügen.

Sie sind an einem Freiwilligendienst in der KZ-Gedenkstätte Dachau ab dem 1. September interessiert? Dann bewerben Sie sich bis zum 15. März 2022 auf der Website der Freiwilligendienste Kultur und Bildung.

Sie haben noch Fragen? Dann wenden Sie sich bitte Wiebke Siemsglüß, Pädagogische Abteilung:

Tel: +49 (0) 8131 / 66997-114
Fax: +49 (0) 8131 / 2235
E-Mail schreiben

 

 

Die Freiwilligendienste Kultur und Bildung sind ein Programm von Spielmobile e.V. – Bundesarbeitsgemeinschaft in Kooperation mit der Bundesvereinigung Kulturelle Kinder- und Jugendbildung e. V. (BKJ). Spielmobile e.V. führt die Freiwilligendienste Kultur und Bildung in Bayern durch. Die Freiwilligendienste Kultur und Bildung werden vom Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend und vom Bayerischen Staatsministerium für Arbeit und Sozialordnung, Familie und Frauen unterstützt und gefördert.