Projektmitarbeiter/-in (m/w/d) in der Bildungsabteilung der KZ-Gedenkstätte Dachau

In der KZ-Gedenkstätte Dachau, Stiftung Bayerische Gedenkstätten, ist vorbehaltlich der Genehmigung der beantragten Mittel ab dem 1. Februar 2023 die Stelle eines Pädagogischen Mitarbeiters/einer Pädagogischen Mitarbeiterin (m/w/d) in Vollzeit mit 40 Wochenstunden zu besetzen. Die Stelle ist in einem auf drei Jahre angelegten Projekt im Bereich „Digitale Gedenkstättenpädagogik“ angesiedelt. Wir suchen eine engagierte Persönlichkeit, die motiviert ist, das Projekt eigenverantwortlich inhaltlich auszugestalten und organisatorisch effizient umzusetzen.

 

Ihre Aufgaben

  • Entwicklung und Durchführung von sieben verschiedenen Teilprojekten im Bereich der digitalen Gedenkstättenpädagogik
  • Erstellen von pädagogischen Handreichungen und Fortbildung der Rundgangsleiter/-innen für die entwickelten Konzepte
  • Enge Zusammenarbeit mit der Mitarbeiterin für digitale Geschichtsvermittlung, verschiedenen Kooperationspartnern und den Rundgangsleiter/-innen der KZ-Gedenkstätte Dachau
  • Kommunikation und Koordination der Abläufe mit externen Firmen (z.B. Grafiker/-innen, Webdesigner/-innen, Programmierer/-innen)
  • Mitorganisation von Workshops und Barcamps zu Fragen der digitalen Vermittlung
  • Öffentliche Vertretung und Sichtbarmachung des Projekts (z.B. Vortrags- und Publikationstätigkeit, Social-Media-Beiträge, Darstellung auf der Website der KZ-Gedenkstätte Dachau)
  • Historische Archivrecherche
  • Planung und Koordination der Evaluation der Teilprojekte in Kooperation mit der RWTH Aachen
  • Organisatorische und finanzielle Abwicklung des Projekts

 

Ihr Anforderungsprofil

  • Abgeschlossenes Studium der Pädagogik, Sozialpädagogik und/oder der Geschichte, Kultur- und Politikwissenschaften
  • Erfahrungen im museumspädagogischen Bereich, in der Vermittlung an Gedenkstätten oder vergleichbaren Einrichtungen historisch-politischer Bildung, Erfahrungen in der Entwicklung von Bildungskonzepten und -materialien
  • Begeisterung für Digitales und Erfahrung im Bereich digitale Vermittlung und Social Media
  • Umfangreiche Kenntnisse der Geschichte des Nationalsozialismus und seiner Nachwirkungen
  • Selbstständigkeit, Innovationsfähigkeit, soziale Kompetenz, Teamfähigkeit und ein hohes Maß an Flexibilität
  • Bereitschaft zur gelegentlichen Übernahme von Abend- und Wochenenddiensten und zu Dienstreisen
  • Sichere Beherrschung der deutschen, englischen und ggf. einer weiteren Sprache
  • Sehr gute EDV-Kenntnisse

Anstellung, Vergütung und Sozialleistungen richten sich nach dem Tarifvertrag für den öffentlichen Dienst (TV-L). Die Vergütung erfolgt nach Entgeltgruppe 11 des TV-L. Die Stelle ist grundsätzlich zur Besetzung in Teilzeit geeignet, soweit durch Jobsharing die Wahrnehmung der beschriebenen Aufgaben gewährleistet ist. Sie ist bis zum 31. Dezember 2025 befristet.

Der KZ-Gedenkstätte Dachau ist eine vielfältige Zusammensetzung des Personals sehr wichtig. Wir freuen uns deshalb über Bewerbungen unabhängig von ethnischer Herkunft, Alter, Geschlecht, Religion, Weltanschauung, Behinderung oder sexueller Identität. Schwerbehinderte sowie gleichgestellte Bewerberinnen und Bewerber werden bei entsprechender Eignung vorrangig berücksichtigt. Bewerbungsgespräche werden voraussichtlich am 19. Dezember stattfinden.

Bewerbungen mit Motivationsschreiben, Lebenslauf, Zeugnissen und einschlägigen Unterlagen richten Sie bitte bis zum 6. Dezember 2022 in elektronischer Form (eine pdf-Datei) über die Personalabteilung: bichler@kz-gedenkstaette-dachau.de an die Leiterin der Bildungsabteilung, Frau Dr. Kerstin Schwenke:

KZ-Gedenkstätte Dachau
z.Hd. Dr. Kerstin Schwenke
Alte Römerstraße 75
85221 Dachau