Zeitzeugengespräch am „Tag des Gedenkens für die Opfer des Nationalsozialismus“

Am Freitag, 27. Januar 2012, findet auf Einladung des „Runden Tisches für Zeitgeschichte“ wie jedes Jahr anlässlich des Gedenktages für die Opfer des Nationalsozialismus ein Zeitzeugengespräch statt. Wer als Zeitzeuge spricht, steht noch nicht fest.

Zum  „Runden Tisch für Zeitgeschichte“ gehören die Abteilung für Kultur und Zeitgeschichte der Stadt Dachau, der Förderverein für Internationale Jugendbegegnung und Gedenkstättenarbeit e.V., das Max Mannheimer Studienzentrum, das Dachauer Forum, der Verein zum Beispiel Dachau, die Evangelische Versöhnungskirche auf dem Gelände der KZ-Gedenkstätte, die Katholische Seelsorge an der KZ-Gedenkstätte, die Lagergemeinschaft Dachau sowie die KZ-Gedenkstätte Dachau.

Die Veranstaltung  im Dachauer Ludwig-Thoma-Haus, Augsburger Straße 23 beginnt voraussichtlich um 19 Uhr. Die genauen Angaben sind der Tagespresse zu entnehmen. Der Eintritt ist frei.