Neu in der Gedenkstätte

Wir freuen uns, drei neue Mitarbeiter in der Gedenkstätte begrüßen zu dürfen. Dr. Andrea Riedle übernimmt im Dezember 2012 die Leitung der wissenschaftlichen Abteilung, Laurie Slegtenhorst und Nils Greiten sind die neuen Mitarbeiter in der pädagogischen Abteilung.

Laurie Slegtenhorst ist 25 Jahre alt und studierte Geschichte und Pädagogik in Amsterdam. Dort arbeitete sie im Widerstandsmuseum und im Anne-Frank-Haus. Als Freiwillige der Aktion „Sühnezeichen Freiwilligendienst“ war sie 2010 für ein Jahr in der Gedenkstätte Buchenwald tätig. In der pädagogischen Abteilung der KZ-Gedenkstätte Dachau wird ihr Aufgabenschwerpunkt in der Betreuung ausländischer Gästeführer sowie in der Pflege internationaler Kontakte liegen.

Nils Greiten, Jahrgang 1975, arbeitete als Erziehungswissenschaftler und Historiker in der politischen Jugend- und Erwachsenenarbeit, unter anderem in der Gedenkstätte Trutzhain. Er wird vorrangig an der Konzeption von Seminaren und pädagogischen Materialien mitwirken.

Dr. Andrea Riedle studierte Neuere Geschichte und Politikwissenschaft an der Universität Tübingen sowie Political Science und European Studies in Exeter, England. Sie arbeitete als wissenschaftliche Mitarbeiterin in verschiedenen Gedenkstätten sowie bei der Ständigen Konferenz der Leiter der NS-Gedenkorte im Berliner Raum. 2011 veröffentlichte sie ihre Dissertation „Der Kommandanturstab im KZ Sachsenhausen. Sozialstruktur, Karrierewege und biografische Studien“.