„Die Befreiung“ – Virtueller Rundgang, Augmented Reality-App und Podcast

Mit dem Digitalprojekt „Die Befreiung“ kann das Geschehen der Befreiung des Konzentrationslagers Dachau mithilfe von Augmented Reality, also erweiterter Realität, nachvollzogen werden. Ein virtueller Rundgang sowie eine App projizieren historische Fotos in die Gegenwart. Das Angebot „Die Befreiung“ hat der Bayerische Rundfunk in enger Zusammenarbeit mit der KZ-Gedenkstätte Dachau entwickelt. Die Arbeit der KZ-Gedenkstätte an dem Projekt wird durch die Stiftung „Erinnerung, Verantwortung und Zukunft“ finanziell unterstützt.

 

Die KZ-Gedenkstätte Dachau freut sich sehr über die Nominierung von „Die Befreiung“ für den Grimme Online Award. Das Projekt wurde aus 1.400 Projekten ausgewählt und zählt zu den 28 Nominierten: https://www.grimme-online-award.de/2021/nominierte/.

Hier geht es zum Voting für den Publikumspreis – wir freuen uns über Ihre Stimme!

 

Virtueller Rundgang

Im virtuellen Rundgang werden Ausschnitte historischer Bilder schrittweise über Fotos der gegenwärtigen Gedenkstätte gelegt. Die Kombination von aktuellen Bildern des Geländes mit Originalfotos der Befreiung wird wiederum durch Audioeinspielungen ergänzt. Hier kommen Häftlinge, Befreier sowie Journalistinnen und Journalisten zu Wort, woraus sich ein multiperspektivischer Blick auf den Ablauf der Befreiung eröffnet. Die Gedenkstätte fungiert somit als eine Art Leinwand, auf der durch multimediale Inhalte ein unmittelbares audiovisuelles Bild von der Befreiung des KZ Dachau entsteht.

Der virtuelle Rundgang stellt die Inhalte ortsunabhängig zur Verfügung und ist sowohl am PC als auch am Smartphone oder Tablet nutzbar. Er ist über die Webseite www.br.de/diebefreiung erreichbar.

Augmented Reality-App

Die Inhalte des virtuellen Rundgangs können mithilfe einer Augmented Reality-App auch vor Ort auf dem Gelände der KZ-Gedenkstätte Dachau betrachtet werden. Die App „Die Befreiung AR” leitet die Besucherinnen und Besucher mit ihrem eigenen Smartphone oder Tablet über den Erinnerungsort und platziert die historischen Fotos oftmals direkt an den Standpunkten, an denen sie aufgenommen wurden. Auch in der App sind die Erinnerungen der historischen Akteure hörbar. Der Rundgang mit der App umfasst fünf Stationen im Außenbereich der Gedenkstätte und dauert etwa eine Stunde.

Workshop-Angebot

„Die Befreiung“ wird seitens der Bildungsabteilung der KZ-Gedenkstätte Dachau von einem Workshop-Programm für interessierte Schulklassen, Studierenden- und Jugendgruppen begleitet. Es besteht die Möglichkeit, Präsenz-Workshops vor Ort oder digitale Angebote zu buchen. Das Mindestalter beträgt 13 Jahre, die Teilnehmendenzahl ist auf 30 beschränkt.

Formate und Ablauf der Workshops

Es gibt zwei verschiedene Workshop-Formate, in denen jeweils die App „Die Befreiung AR” oder der virtuelle Rundgang im Fokus stehen. An eine eigenständige Erkundung dieser Anwendungen schließt sich jeweils eine Gruppenphase an, in der die Inhalte mithilfe weiterer Quellen vertieft werden. Das Format I ist für Gruppen geeignet, die die KZ-Gedenkstätte Dachau noch nicht kennen. Daher ist hier zudem ein (digitaler) Rundgang über die Gedenkstätte enthalten, der einen Überblick über das Gelände und die Lagergeschichte gibt.

Format I

Gruppen, die die KZ-Gedenkstätte Dachau noch nicht besucht haben, können sowohl die Gedenkstätte als auch die App „Die Befreiung AR“ im Rahmen eines Besuchs vor Ort kennenlernen. Darüber hinaus gibt es die Möglichkeit, dieses Angebot digital zu nutzen. In diesem Fall wird ein digitaler Rundgang über das Gedenkstättengelände mit dem virtuellen Rundgang „Die Befreiung“ kombiniert. Die Dauer des Workshops beträgt 4 Stunden. Pro Gruppe werden 110 Euro berechnet.

Zur Buchung nutzen Sie bitte entweder das Buchungsformular Präsenzveranstaltung  oder das Buchungsformular Digital-Angebot.

Format II

Gruppen, die die KZ-Gedenkstätte Dachau bereits besucht haben, können die App „Die Befreiung“ vor Ort kennenlernen und ausgewählte Inhalte in einem anschließenden Workshop vertiefen. Für Gruppen, die nicht nach Dachau kommen können, gibt es die Möglichkeit, den virtuellen Rundgang „Die Befreiung“ in Form eines Online-Workshops kennenzulernen. Die Dauer des Workshops beträgt 2,5 -3 Stunden. Pro Gruppe werden 90 Euro berechnet.

Zur Buchung nutzen Sie bitte entweder das Buchungsformular Präsenzveranstaltung oder das Buchungsformular Digital-Angebot.

Technik

Technische Voraussetzung für dieses Angebot ist die Möglichkeit, eine Videokonferenz (Teams, Zoom, Jitsi etc.) mit Video- und Audio durchzuführen. Zudem ist für alle Teilnehmenden ein eigenes Endgerät (mindestens ein Tablet) notwendig. In allen Fällen erfolgt nach der Buchung eine Kontaktaufnahme durch unsere Referent/-innen, um inhaltliche und technische Fragen zu klären.

Medienpädagogische Handreichung

Zu dem Angebot „Die Befreiung“ hat die Bildungsabteilung der KZ-Gedenkstätte Dachau eine medienpädagogische Handreichung erstellt. Sie ermöglicht es Lehrkräften sowie pädagogischen Multiplikator/inn/en in außerschulischen Settings, (Web-)Workshops selbständig und unabhängig von einem Besuch der KZ-Gedenkstätte Dachau durchzuführen. Das barrierefreie PDF ist hier verfügbar.

„Die Befreiung – Die letzten Stunden in den Konzentrationslagern Flossenbürg und Dachau” Ein Podcast von Bayern 2

Die Geschichten einzelner Häftlinge und Befreier aus dem virtuellen Rundgang sowie der App werden in einem dazugehörigen Podcast von Bayern 2 vertieft und um Schicksale aus dem KZ Flossenbürg ergänzt. Die Podcastreihe steht in der Mediathek des Bayerischen Rundfunks zur Verfügung.

Sprachen, Barrieren, Praktische Hinweise

Sowohl der virtuelle Rundgang als auch die App „Die Befreiung AR“ stehen in deutscher und englischer Sprache zur Verfügung. Die Podcast-Sprache ist Deutsch. Die kostenlose App „Die Befreiung AR“ ist sowohl für iOS als auch Android verfügbar und kann in den App-Stores heruntergeladen werden. Um die Anwendung während eines Besuches der KZ-Gedenkstätte unmittelbar nutzen zu können, wird ein vorheriger Download empfohlen. Das empfohlene Mindestalter zur Nutzung von „Die Befreiung“ beträgt 14 Jahre.

Das digitale Storytelling-Projekt „Die Befreiung“ ist nicht vollständig barrierefrei. Es wurde jedoch auf einfache und leicht verständliche Texte geachtet. Im virtuellen Rundgang sowie in der App sind darüber hinaus die Erinnerungen der historischen Akteure sowohl als Audio als auch in Textform verfügbar. Die dazugehörigen Fotos sind durch Alternativtexte ausschließlich im virtuellen Rundgang per Screenreader auslesbar. Die AR-App „Die Befreiung AR“ verfügt über Audio-Optionen zum Auslesen von Buttons und Steuerungsbefehlen.

 

Bildrechte Header: Archiv KZ-Gedenkstätte Dachau/Montage BR, Christopher Roos von Rosen.

 

Mit freundlicher Unterstützung durch die Stiftung EVZ und Die Zeichensetzer