Referentenausbildung

Die Ausbildungs- und Lizenzierungskurse

Im Konzentrationslager Dachau und seinen zahlreichen Außenlagern waren zwischen 1933 und 1945 über 200.000 Menschen aus ganz Europa inhaftiert. 41.500 starben hier oder wurden ermordet. Heute besuchen jährlich über 900.000 Menschen die KZ-Gedenkstätte.

Zu den wesentlichen Aufgaben der KZ-Gedenkstätte Dachau gehört die Ausbildung internationaler Referentinnen und Referenten. Mit der Durchführung von Rundgängen, Seminaren und Workshops leisten sie einen wichtigen Beitrag zur Bildungs- und Vermittlungsarbeit der KZ-Gedenkstätte.

Mahnmal an einem verschneiten Wintertag, Besuchergruppen im Vordergrund

Die KZ-Gedenkstätte Dachau wird das ganze Jahr über von Gruppen besucht.

In regelmäßigen Abständen bieten das Dachauer Forum e.V., das Max Mannheimer Haus Dachau und die Bildungsabteilung der KZ-Gedenkstätte Dachau einen Ausbildungs- und Lizenzierungskurs für interessierte Personen an. In den Kursen werden grundlegendes historisches und pädagogisches Wissen vermittelt.

Die erfolgreiche Teilnahme am Ausbildungs- und Lizenzierungskurs ist Grundbedingung für jede Durchführung von Angeboten auf dem Gelände der KZ-Gedenkstätte Dachau. Dies gilt sowohl für kommerzielle Anbieter / Gästeführer/-innen als auch für die Tätigkeit als freiberufliche Honorarkraft oder angestellte Rundgangsleiter/-innen der Gedenkstätte oder ihrer Kooperationspartner.

Die erfolgreiche Teilnahme am Kurs ist keine Garantie für eine Beauftragung oder Anstellung, sondern ermöglicht die Bewerbung als Rundgangsleiter/-in bei einer der genannten Organisationen.

Kursbeginn im September 2022 - Beginn der Bewerbungsphase

  • Sie interessieren sich für Zeitgeschichte und Politik?
  • Sie haben Interesse, sich mit historischen und aktuellen Formen von Antisemitismus, Rassismus, Ausgrenzung und Diskriminierung zu beschäftigen?
  • Sie sind bereit, an ihren eigenen Haltungen und Meinungen zu arbeiten?
  • Sie können sich vorstellen, einen eigenen Rundgang zur Geschichte des KZ Dachau zu entwickeln?
  • Sie sind bereit, die Kurstermine selbstständig vor- und nachzubereiten?
  • Sie haben Freude an der Arbeit mit unterschiedlichen Gruppen?
  • Sie möchten an einem internationalen Gedenk- und Bildungsort arbeiten?

Fühlen Sie sich angesprochen? Konnten Sie die Fragen mit Ja beantworten? Dann freuen wir uns auf Ihre Bewerbung!

Wir freuen uns auf Ihre Bewerbung!

Schriftzug