William J. Cowling III (20.02.1922 – 1991)

 

1st Lieutenant Aide-de-camp (ADC) to Assistant Division Commander General Henning Linden, 42nd Infantry-Division

 

William J. Cowling wurde am 20. Februar 1922 in Leavenworth, Kansas, geboren. Sein Vater war Postbote, seine Mutter arbeitete im Einzelhandel. Während seines Studiums an der University of Kansas lernte er seine zukünftige Frau Rosemary Jarboe kennen.

Als Adjutant (Aide-de-camp) des stellvertretenden Kommandanten der 42. Infanterie Division, Brigade General Henning Linden, war Cowling einer der ersten US-Soldaten, die während der Befreiung des KZ Dachau am 29. April 1945 das Häftlingslager betraten. Seine unmittelbaren Eindrücke schilderte er in einem Brief an seine Eltern, den er bereits einen Tag nach der Befreiung schrieb.

Cowling heiratete Rosemary 1947, das Paar bekam drei Kinder. Er übte verschiedene Berufe aus, zuletzt arbeitete Cowling in der Immobilien-Branche in Kansas City. Er starb 1991.

 

Zurück