Das Außenlager Kaufering VII

 |  21.09.2024  | 14:00—16:00

Ab Juni 1944 entstand der KZ-Lagerkomplex „Kaufering“ mit elf Außenlagern des KZ Dachau. Unter Ausbeutung der Arbeitskraft von überwiegend jüdischen Häftlingen sollten hier drei halbunterirdische Bunker zur deutschen Flugzeugproduktion entstehen. Die Sterblichkeitsrate war aufgrund der katastrophalen Versorgungs- und Hygienebedingungen sowie der völlig unzureichenden Unter-bringung in Tonröhrengebäuden und Erdhütten besonders hoch.
Der Rundgang gibt einen Überblick über die Lagergeschichte und thematisiert auch die Nachkriegsgeschichte.

 

Referent    Nina Kiel, Rundgangsreferentin an der KZ-Gedenkstätte Dachau

Anmeldung    Bei der Rundgangsreferentin vor Beginn der Veranstaltung.

Treffpunkt     Europäische Holocaustgedenkstätte, Erpftinger Straße, Landsberg am Lech

Teilnehmer/-innen     max. 30 Teilnehmende

Kosten     4 Euro / 2 Euro ermäßigt (mit Schwerbehindertenausweis) pro Person

 

Das Angebot ist nicht geeignet für Personen unter 13 Jahren.

Foto: Drei Überlebende des KZ-Außenlagers Kaufering besuchten im Mai 2023 den Gedenkort in Landsberg/Kaufering (Foto der KZ-Gedenkstätte Dachau).