Ausstellungseröffnung

Digitale Eröffnung der Sonderausstellung “Zeitspuren. Der Außenlagerkomplex Allach”

Anlässlich des 75. Jahrestags der Befreiung der Häftlinge eröffnet die KZ-Gedenkstätte Dachau am 8. Mai 2020 die zunächst digitale Präsentation der diesjährigen Wechselausstellung „Zeitspuren. Der Außenlagerkomplex Allach“ mit Grußworten der Redner sowie Führungen der Kuratorinnen und Kuratoren durch die Ausstellung. Die Ansprachen sowie die Videos der Kuratorenrundgänge werden am 8. Mai auf der Website der KZ-Gedenkstätte Dachau veröffentlicht.

Programm

Begrüßung und Einführung

Dr. Gabriele Hammermann
Leiterin der KZ-Gedenkstätte Dachau und Projektleiterin des Sonderausstellungsprojekts

Grußworte

Grußwort Prof. Dipl.-Ing. Architekt Mathias Pfeil, Generalkonservator des Bayerischen Landesamtes für Denkmalpflege

Grußwort Anton Biebl, Kulturreferent der Landeshauptstadt München

Grußwort Nick Hope (Nikoliay Xoprenko), Überlebender des Außenlagerkomplexes Allach

Grußwort Dan Dougherty, Angehöriger der 45. US-Division und Befreier des Außenlagerkomplexes Allach

Kuratorenführungen

Die Kuratorinnen und Kuratoren führen die Besucherinnen und Besucher durch die von ihnen konzipierten Ausstellungsabschnitte und präsentieren interessante Einblicke in ihre Arbeit: Anja Henschel, Dipl.-Mus., die für die umfangreiche wissenschaftliche Objektrecherche,- einordnung und präsentation verantwortlich war, Albert Knoll, M.A., der das Ausstellungskonzept für die historische Rahmenerzählung der Kriegs- und Nachkriegszeit erstellt hat sowie Dr. Sanela Schmid, die die Zeitzeugenberichte und Filmzeugnisse recherchiert und zusammengestellt hat.

Kuratorinnenführung Anja Henschel, Dipl.-Mus.

Kuratorenführung Albert Knoll, M.A.

Kuratorinnenführung Dr. Sanela Schmid