Gedenkfeier

Gedenkfeier am ehemaligen SS-Schießplatz Hebertshausen

 |  22.06.2021  | 17:00—19:00

Anlässlich des 80. Jahrestages des Überfalls auf die Sowjetunion am 22. Juni 1941 erinnert der Förderverein in Kooperation mit der KZ-Gedenkstätte Dachau an die Ermordung von über 4.000 sowjetischen Kriegsgefangenen am ehemaligen SS-Schießplatz Hebertshausen. Aus Kriegsgefangenenlagern in der Umgebung (wie z. B. Moosburg und Memmingen) wurden die Opfer nach rassistischen oder ideologischen Kriterien ausgesondert und nach Dachau zur Hinrichtung gebracht.

 

Programm

Begrüßung
Ulrike Mascher, Vorsitzende des Fördervereins für Internationale Jugendbegegnung und Gedenkstättenarbeit in Dachau e.V.

Grußwort
Dr. Gabriele Hammermann, Leiterin der KZ-Gedenkstätte Dachau

Gedenkrede
Reinhard Otto, Historiker

Kranzniederlegung

Musikalische Begleitung
Frank Uttenreuther, Trompete

 

Um den würdigen Rahmen der überparteilichen und supranationalen Gedenkfeier zu wahren, bitten wir auf den Verzicht von Fahnen, Plakaten, Transparenten und Ähnlichem.

Gruppen werden gebeten, sich anzumelden. Personen, die rechtsextremen Parteien oder Organisationen angehören, der rechtsextremen Szene zuzuordnen sind oder bereits in der Vergangenheit durch rassistischen, nationalistische, antisemitische oder sonstige menschenverachtende Äußerungen in Erscheinung getreten sind, sind von der Veranstaltung ausgeschlossen.

Die Veranstaltung unterliegt dem Versammlungsrecht.
Bitte beachten Sie die aktuell geltenden Hygieneregeln. Vor Ort gilt die Maskenpflicht.