Themenrundgang

Geistliche im KZ Dachau

 |  11.03.2023  | 14:00—16:00

2.720 Geistliche aus allen christlichen Konfessionen und aus ganz Europa wurden ab 1940 aus anderen Haftstätten und Konzentrationslagern in das KZ Dachau verschleppt. Ihr Schicksal beeinflusste die Lager-Geschichte, aber auch die Entstehung und Gestaltung der späteren Gedenkstätte. So wird an den Biografien und der hohen Sterblichkeit der 1.800 polnischen Geistlichen deutlich, wie unterschiedlich die SS Gefangene verschiedener Nationalitäten behandelte. Der Rundgang vermittelt die Geschichte der geistlichen Häftlinge an für sie wichtigen Orten.

 

Referent    Frank Schleicher, Diakon an der Ev. Versöhnungskirche in der KZ-Gedenkstätte Dachau

Anmeldung     Anmeldung über die Münchner Volkshochschule, die Volkshochschule Eching oder am Veranstaltungstag an der Infotheke des Besucherzentrums der KZ-Gedenkstätte Dachau bis spätestens 13:45 Uhr (Links zu den Anmeldungen folgen)

Treffpunkt     Besucherzentrum der KZ-Gedenkstätte Dachau

Teilnehmer/-innen     max. 30 Teilnehmende

Kosten     4 Euro / 2 Euro ermäßigt (mit Schwerbehindertenausweis) pro Person