Digitaler Live-Rundgang

People of Color als Häftlinge im KZ Dachau – Verfolgung wegen Aussehen und Herkunft?

 |  30.04.2021  | 16:00—17:00

Foto: Der Kongolese Jaen Voste (Rechts auf dem Foto)1945 im befreiten KZ Dachau. Die Rechte liegen beim USHMM/Gift from Francis R. Arzt.

 

Der Begriff Schwarz wird oft als Selbstbezeichnung von Menschen afrikanischer und afro-diasporischer Herkunft, schwarzen Menschen, Menschen dunkler Hautfarbe und people of colo(u)r gewählt. Das großgeschriebene „S“ wird bewusst gesetzt, um eine sozio-politische Positionierung in einer mehrheitlich weiß dominierten Gesellschaftsordnung zu markieren und gilt als Symbol einer emanzipatorischen Widerständigkeitspraxis.

Vor allem seit der Kolonialzeit leben Schwarze in Deutschland. Zusammen mit ihren Ehe-Partner/-innen und Kindern verloren viele von ihnen nach dem Ende des Kaiserreiches die deutsche Staatsbürgerschaft. Einige Kinder aus Beziehungen zwischen französischen Kolonialsoldaten und deutschen Frauen wurden als „Schwarze Schmach“ diffamiert, 1937 zwangssterilisiert und später in Konzentrationslager eingewiesen. Dort wurden sie allerdings nicht als eigene Kategorie erfasst.

Wurden Schwarze Menschen aufgrund ihrer Herkunft verfolgt und in die Konzentrationslager verschleppt? Neben dieser Frage befasst sich der Rundgang auch mit Rassismus in Deutschland nach 1945 und stellt ausgewählte Biografien von Häftlingen im Konzentrationslager Dachau vor.

 

Obwohl Rundgänge für Besuchergruppen derzeit nicht stattfinden können, gibt es die Gelegenheit, einen Blick auf das Gelände und seine Geschichte zu werfen. Bei Live-Rundgängen auf Facebook stellen wir in 45 Minuten ausgewählte Aspekte der KZ- und Gedenkstättengeschichte vor.

Wir freuen uns auf zahlreiches Interesse und natürlich ganz besonders auf Kommentare und Fragen, die wir gleich live beantworten werden.

Die Live-Übertragung startet kurz vor 16 Uhr direkt auf unserer Facebookseite. Im Anschluss wird das Video auf unserem YouTube-Kanal abrufbar sein.

Die Teilnahme ist kostenlos und es gibt unbegrenzte Plätze.