Themenrundgang: Erinnerungsort Dachau - Wahrnehmung und Auseinandersetzung mit dem Nationalsozialismus

Zur Forschung, Präsentation und Vermittlung von Geschichte gehört auch der Blick auf deren Rezeption. Dementsprechend ist der Umgang mit Erinnerungskultur eine Kernaufgabe der Gedenkstätte. Dabei ist es wichtig, auch mit vorgefertigten Bildern und konstruierten Erinnerungen von Besucherinnen und Besuchern umzugehen. Beispielsweise änderte sich die Wahrnehmung des Ortes Dachau mit der Zeit – von der Stadt der Kunst hin zum Inbegriff des NS-Terrors.


Der Rundgang durch die Gedenkstätte setzt sich mit der veränderten Wahrnehmung von Geschichte in Deutschland und
international auseinander. Auch die Teilnehmenden selbst sollen reflektieren – wie nahmen und nehmen sie Dachau und
die Geschichte des KZ wahr?

Zurück