Barrierefreiheit

Die KZ-Gedenkstätte Dachau möchte für alle zugänglich sein und ist bemüht, vorhandene Barrieren abzubauen. Dies ist aktuell leider nicht in allen Bereichen möglich. Folgende Maßnahmen wurden bereits unternommen:

Die Bushaltestelle der KZ-Gedenkstätte Dachau ist barrierefrei gestaltet.

Das Außengelände der KZ-Gedenkstätte ist leider schwer zugänglich, da es mit Kies aufgeschüttet wurde. Für eine bessere Zugänglichkeit stellt die KZ-Gedenkstätte Dachau daher ausleihbare Rollstühle sowie Elektromobile zur Verfügung.

Folgende Zugänge sind durch Rampen barrierefrei gestaltet:

  • Ehemaliges Wirtschaftsgebäude (Hauptausstellung)
  • Rekonstruierte Baracke (Ausstellung)
  • Ehemaliges Krematorium
  • Ehemaliges Lagergefängnis (Ausstellung)
  • Seminarräume

Innerhalb der Gebäude der KZ-Gedenkstätte sind Niveauausgleiche geschaffen, die einen Zugang ebenfalls erleichtern.

Behindertengerechte Toiletten sind sowohl im Besucherzentrum und in der Hauptausstellung im ehemaligen Wirtschaftsgebäude als auch in der Nähe der Seminarräume eingerichtet.

Reisen für Alle

Die KZ-Gedenkstätte Dachau ist durch das bundesweite Kennzeichnungssystem „Reisen für Alle“ zertifiziert. Nähere Informationen zur Barrierefreiheit sowie detaillierte Informationen zur Zugänglichkeit der KZ-Gedenkstätte Dachau finden Sie auf der Website des Projekts.

Logo Barrierefreiheit geprüft.