Hygiene- und Sicherheitsbestimmungen

Wiedereröffnung der Gedenkstätte

Die KZ-Gedenkstätte Dachau ist wieder für den Besucherbetrieb geöffnet. Über die zum Schutz der Besucher/-innen notwendigen Hygienemaßnahmen und die daraus entstehenden Einschränkungen möchten wir Sie hier informieren.

Was kann ich aktuell ansehen?

Derzeit sind folgende Bereiche der Gedenkstätte zugänglich:

  • das Freigelände (Jourhaus mit Tor zum ehemaligen Häftlingslager, Appellplatz, internationales Mahnmal, Lagerstraße mit Barackenfundamenten, religiöse Mahnmale),
  • der Krematoriumsbereich inklusive Krematoriumsgebäude,
  • das ehemalige Wirtschaftsgebäude mit der Hauptausstellung, der Sonderausstellung und montags auch der Buchladen des Comité International de Dachau,
  • das Besucherzentrum inklusive Audioguideverleih, Literaturhandlung und Gastronomie.

Auf absehbare Zeit nicht zugänglich sind:

  • das ehemalige Lagergefängnis
  • und die rekonstruierte Baracke.

Worauf ist beim Besuch der Gedenkstätte zu achten?

  • Bitte halten Sie sowohl in den Ausstellungsräumen als auch auf dem Gelände einen Abstand von mindestens 1,5 Metern zu anderen Besucherinnen und Besuchern und vermeiden Sie Gruppenbildungen.
  • Das Tragen einer Mund-Nasen-Bedeckung ist in allen Gebäuden verpflichtend. Bitte bringen Sie selbst eine geeignete Bedeckung mit. Das kann eine spezielle Maske, aber auch eine Community-Maske, ein Schal oder ein Tuch sein.
  • Waschen Sie sich auch während des Besuchs regelmäßig und gründlich die Hände. Waschmöglichkeiten finden Sie im Besucherzentrum, im Mittelteil des ehemaligen Wirtschaftsgebäudes sowie im Krematoriumsbereich.
  • Beachten Sie die gängigen Husten- und Niesetikette.
  • Um die bestehenden Hygieneregeln einzuhalten, haben wir für alle zugänglichen Gebäude maximale Personenzahlen festgelegt. Daher kann es gegebenenfalls zu Wartezeiten kommen.
  • Bei Fragen können sie sich an die Information im Besucherzentrum oder das Aufsichtspersonal wenden.

Gibt es geführte Rundgänge?

Derzeit findet ein eingeschränkter Rundgangsbetrieb statt. Näheres erfahren Sie hier. Als Alternative bieten wir Ihnen ein umfangreiches digitales Angebot an. An allen Wochenenden im Juni und Juli befinden sich bei schönem Wetter auf dem Außengelände zusätzlich Cicerones, die Sie im persönlichen Gespräch über die Geschichte des KZ Dachau informieren.

Für die Nutzung der Bibliothek und des Archivs gelten gesonderte Benutzungs- und Hygiene-Bestimmungen. Alle Informationen dazu sind hier zusammengestellt.

Über weitere Schritte der Öffnung werden wir Sie auf dieser Seite informieren.